Ollie Ollie Oxen Free

Authority Zero

Trackilist:

01. Ollie Ollie Oxen Free
02. Nowheres Land
03. The Good Fight
04. Fire Off Another
05. Ear To Ear (feat. Iagri Shuhei / HEY-SMITH)
06. The Back Nine
07. Fully Operational
08. Seas and Serpents
09. A New Day
10. Don’t Tear Me Down (feat. Jim Lindberg / PENNYWISE)
11. Have You Ever
12. For What It’s Worth
13. Bruiser

Release Date: 18. June 2021
Concrete Jungle Records
LC 24184
1178

Official Shop
JPC
Amazon
Weitere Shops demnächst online!

Man kann AUTHORITY ZERO nicht als Pessimisten bezeichnen. Selbst während der Pandemie ließen sie sich nicht unterkriegen, setzten sich zusammen und schrieben an ihrem neuen Studioalbum. Das im Juni erscheinende Album "Ollie Ollie Oxen Free" von AUTHORITY ZERO greift einen Ausruf aus dem amerikanischen Versteckspiel Hide and Seek auf und soll die Fans ermutigen, die Trostlosigkeit der COVID-19-Pandemie hinter sich zu lassen und das Leben zu feiern. Während der Pandemie sah Sänger Jason DeVore, wie sich Familien durch politische Ansichten und COVID-19 entzweiten. „Der Ausspruch im Titeltrack entstammt der Idee von 'come out, come out, wherever you are'“, sagt DeVore, der zusammen mit dem Bassisten Michael Spero die Songs schrieb. „Es soll die Leute ermutigen, sich auf die positive Seite des Jahres 2020 zu konzentrieren, ohne dabei das Bewusstsein für die damit verbundenen Entbehrungen und Einschränkungen zu verlieren.“

AUTHORITY ZERO haben sich diesmal auch ein paar Freunde mit ins Boot geholt – Iagri Shuhei von der japanischen Skapunkband HEY-SMITH für den Song „Ear to Ear“ und PENNYWISE Sänger Jim Lindberg für „Don't Tear Me Down“. Für „Ollie Ollie Oxen Free“ kehrten AUTHORITY ZERO auch zu Produzent Cameron Webb (SUM 41, PENNYWISE, A DAY TO REMEMBER, MOTÖRHEAD, MEGADETH) zurück. Webb arbeitete zuletzt 2013 mit AUTHORITY ZERO zusammen für das Album „The Tipping Point“. „Mit einem Typen wie Cameron zu arbeiten ist großartig, weil er genauso in den Schreibprozess und die Musik im Allgemeinen involviert ist, wie du als Künstler“, sagt Spero. „Wir haben gemeinsam an den Songs gearbeitet. Es fühlte sich an, als hätten wir für eine Weile ein fünftes Mitglied.“

Dieses „fünfte Mitglied“ bereicherte die Musik und die Texte von Spero und DeVore, die sich während der Pandemie drei Monate lang zusammen verbarrikadiert hatten, um die Songs für „Ollie Ollie Oxen Free“ auszuarbeiten. Die beiden waren vollkommen überzeugt von den Texten, Melodien und der Musik bis Webb auftauchte. „Aber das ist keine schlechte Sache“, sagt Spero. „Am Ende hatten wir andere Songinhalte, als ursprünglich geplant“, sagt Spero. „Jason sendet eine Art von Message, die immer die positive Seite der Dinge beleuchtet und fordert seine Zuhörer auf, auf diese Weise zu wachsen. Cameron war in der Lage, das aufzugreifen und weiterzutreiben.“ Webb holte auch das Beste aus Dalley heraus, indem er ihn ermutigte, seinen inneren Keith Moon freizusetzen, der, ironischerweise, sogar einer seiner Helden ist.

Walsh, ehemaliges Mitglied von POUR HABIT, ist der jüngste Neuzugang bei AUTHORITY ZERO, der erst im Februar 2021 zur Band stieß. DeVore, Spero und Dalley wussten aber sofort, dass Walsh der Richtige war - schon während des Vorspiels.

Mit seinem frischen Sound passt „Ollie Ollie Oxen Free“ perfekt in das Repertoire von AUTHORITY ZERO, sagt DeVore. „Es dreht sich viel um die Zeit im Jahr 2020“, sagt er. „Wir haben wirklich versucht, uns mehr auf die positive Seite der Dinge zu konzentrieren, die durch die Pandemie entstanden sind, als auf das Negative. Wir haben Texte und Musik auf eine ermutigende Art und Weise gestaltet. Wir wollten ein Licht am Ende des Tunnels aufleuchten lassen.“

Authority Zero

Photo Credit © Jim Louvau 2021

AUTHORITY ZERO Tour Dates